Kritische Fragen und Einwände im Bewerbungsgespräch

Bewerbungsgespräch

In Vorstellungsgesprächen werden Sie sich immer wieder mit teils berechtigten Einwänden und kritischen Fragen der potenziellen Arbeitgeber auseinander setzen müssen.
Wir stellen Ihnen anhand einer kritischen Frage mögliche Antworten vor, die den Einwand weitgehend entkräften können.


Keine Führungserfahrung

Personalverantwortlicher:
„Wir haben in Ihrem Lebenslauf gesehen, dass Sie bisher keinerlei Führungserfahrung besitzen. Wie stellen Sie sich da die Stelle als Projektleiterin vor?“

Bewerber:
„Ich bin es als promovierte Biologin gewohnt, Studenten und Doktoranden anzuleiten und zu betreuen. Da ich nicht deren disziplinarische Vorgesetzte bin und somit nichts anweisen darf, brauche ich gerade deshalb eine große Überzeugungskraft und diplomatisches Geschick.
Zudem vertrete ich meine Vorgesetzte öfter bei Meetings und Konferenzen und bin direkte Ansprechpartnerin bei Kooperations- und Geschäftspartnern.“

Bewerber:
„Außerberuflich trainiere ich seit 10 Jahren eine Mädchen-Hockey-Mannschaft und habe gelernt, mich durchzusetzen, klare Anweisungen zu geben und konkrete Ziele mit der Mannschaft zu verfolgen.“

Bewerber:
„Ich bin Vorsitzende des Vereins VGE und leite regelmäßig Sitzungen, führe Gespräche mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und kann anfallende Aufgaben gut delegieren. Zudem habe ich eine Fortbildung in Mitarbeiterführung und Kommunikation besucht, die an vier Wochenenden stattgefunden hat.“

Bewerber:
„Ich habe drei Kinder großgezogen. Das bedeutet, das ich gut organisieren kann, klar in der Kommunikation bin und Konflikte professionell manage. Zudem war ich Elternsprecherin und kenne die Gremienarbeit und Sitzungsabläufe, die ich teilweise selber geleitet habe.“


Kommentar:
Geben Sie die Bereiche an, die mit dem Thema Führung in Berührung stehen: Sitzungen leiten, moderieren, Kollegen oder Auszubildende anleiten, Gruppen trainieren, organisieren, delegieren, Verhandlungen führen...Sie können Beispiele aus dem beruflichen und privaten Kontext wählen. Bereiten Sie sich bereits im Vorfeld auf diese Fragen vor und geben Sie prägnante Beispiele.


Im folgenden finden Sie weitere kritischen Fragen und Einwände vor, die sehr oft geäußert werden.
Wie würden Sie antworten?

Keine oder wenig Berufserfahrung
„Sie haben bisher noch gar keine berufliche Erfahrung gemacht. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie da für uns in Frage kommen.“

Keine Branchenkenntnisse
„Sie haben als Controller 5 Jahre in der Brauereibranche gearbeitet. Weswegen möchten Sie jetzt in die Automobilbrache wechseln und fehlen Ihnen da nicht wichtige Branchenkenntnisse?“

Keine Projektmanagementerfahrung
„Aufgrund Ihres Lebenslaufs konnten wir nicht erkennen, das Sie bereits Projektmanagementerfahrungen haben. Die benötigen Sie aber für die vakante Stelle.“

Abbruch Lehre / Studium / Arbeitsplatz
„Erst haben Sie Ihr Studium abgebrochen, danach eine Lehre und nun bewerben Sie sich bei uns für den dualen Studiengang Mechatronic. Wie können wir sicher sein, das Sie dieses Studium bis zum Ende durchführen und abschließen werden.

Lücken im Lebenslauf (Arbeitslosigkeit)
„Herr Paul, wir haben in Ihrem Lebenslauf gesehen, das Sie nun schon fast 1 Jahr arbeitslos sind und auch schon vor drei Jahren eine Lücke von einem halben Jahr hatten. Wir erklären Sie uns das?“

Häufige Wechsel im Lebenslauf
„Wir haben den Eindruck gewonnen, das Ihr Lebenslauf sehr sprunghaft verlaufen ist. Sie haben sowohl Ihr Studium zweimal, als auch innerhalb von 3 Jahren Ihre Arbeitsplätze mehrmals gewechselt. Wir können Sie uns das erklären?“

Keine Auslandserfahrung
„Ich habe Ihrem Lebenslauf entnommen, das Sie beruflich noch nie im Ausland aktiv waren. Wie stellen Sie sich das ohne interkulturelle Kompetenzen bei einem international agierenden Unternehmen vor?“

Lange Auszeit aus dem Berufsleben
„Sie haben eine dreijährige Babypause gemacht, wie wollen Sie die Lücke von drei Jahren wieder ausgleichen?“

Halbtags arbeiten
„Wenn wir gewusst hätten, das Sie uns als Softwareentwicklerin nur halbtags zu Verfügung stehen, hätten wir eher von einer Einladung abgesehen.“