In Teilzeit erfolgreich?

Bewerbung in Teilzeit

Halbe Stelle - voller Einsatz

Väter, aber vor allem zur Zeit Mütter, die einen neuen Arbeitgeber suchen, werden häufig nicht berücksichtigt, wenn sie nur Teilzeit arbeiten möchten.

Viele Vorurteile begegnen Ihnen dabei:

„Wer nur halb da ist, ist auch nur halb motiviert.“

„Wer nur den halben Tag arbeitet, verpasst auch die Hälfte.“

Abgesehen von den Vorurteilen, ist es überhaupt erst einmal wichtig einen Fuß in das Unternehmen zu bekommen.
Doch wie können Sie es schaffen, Ihre Chancen auf eine Anstellung zu erhöhen?

Flexible Arbeitszeitmodelle anbieten

Machen Sie sich zunächst klar, welche Arbeitszeitmodelle für Sie in Frage kommen.

  • Bis zu wie viel Stunden sind Sie bereit Ihre Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen, um Familie und Beruf oder eine andere selbstständige Tätigkeit unter einen Hut zu bringen?
  • Welche Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle können Sie dabei dem Unternehmen anbieten?
  • Gibt es die Möglichkeit auch mal zwei Tage am Stück zu arbeiten oder auch in den Abendstunden, wenn das arbeitsrechtlich abgesichert ist?
  • Könnten Sie zusätzliche Arbeitszeit durch Homeoffice anbieten, um für Kollegen erreichbar zu sein?
  • Gibt es die Möglichkeit die Arbeitsstunden nach und nach aufzustocken?

 

Auch Vollzeitstellen durch Jobsharing in Betracht ziehen

Bewerben Sie sich auch auf Stellen, die erst einmal auf Vollzeit ausgeschrieben sind. So können Sie dem Unternehmen vorschlagen eine Stelle zu teilen, dass sogenannte „Jobsharing“. Zwei Mitarbeiter teilen sich eine 100 % Stelle und arbeiten Hand in Hand. Häufig sind diese Jobangebote auch höher qualifiziert als Teilzeitstellen.

In einem Vorstellungsgespräch ist es einfacher zu erläutern, welche Arbeitszeitmodelle Sie anbieten können und herauszufinden auf welche Modelle der potenzielle Arbeitgeber sich einlassen könnte. Das ist insbesondere dann interessant, wenn Sie Kompetenzen und Fähigkeiten anbieten, die nicht so schnell austauschbar sind.

 

Den persönlichen Kontakt auf Jobmessen suchen

Wenn Sie Ihre Arbeitszeit reduzieren möchten und nach einem neuen Arbeitgeber suchen, dann ist es hilfreich, auch Fachtagungen, Messen und Tage der offenen Tür bei Unternehmen zu besuchen. Durch den persönlichen Kontakt finden Sie schnell heraus, welche Unternehmen offen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind. Zugleich ist es einfacher, das Thema Teilzeit arbeiten offensiv anzusprechen und auszuloten, welche Modelle die jeweiligen Unternehmen anbieten.

 

Interessante Leistungsbilanz als Handout

Wenn Sie es dann noch schaffen, auf sich neugierig zu machen, indem Sie eine interessante Leistungsbilanz in Form eines Handouts vorbereitet haben, ist die Wahrscheinlichkeit größer zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

 

Initiativ bewerben und überzeugen

Werden Sie selbst aktiv und recherchieren, welche Unternehmen für Sie in Frage kommen. Finden Sie heraus mit welchen Herausforderungen und Entwicklungen sich das Unternehmen beschäftigt und welche Ihrer Kompetenzen und Erfahrungen dabei besonders wertvoll sind. Machen Sie sich also vorher klar:

  • Was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale?
  • Welche Erfahrungen bringen Sie mit?
  • Welche Erfolge konnten Sie verzeichnen?
  • Was können Sie dem jeweiligen Unternehmen konkret anbieten?

So können Sie Ihren Gesprächspartner interessieren und selbst bei einer stundenreduzierten Arbeitsstelle Ihre Chancen auf einen interessanten Job erhöhen.