Beförderung - Fachspezialist oder Führungskraft mit Managementaufgaben

Coaching für angehende Führungskräfte

Für viele Mitarbeiter, die aufgestiegen sind, verändern sich die Arbeitsaufgaben und das Arbeitsumfeld deutlich. Viele steigen zur Führungskraft auf, weil sie sich fachlich mit Spezialwissen einen Namen gemacht haben und sind überrascht, wenn sie bei der Mitarbeiterführung auf Widerstand und große Probleme stoßen.

Bevor Sie sich dafür entscheiden aufzusteigen und Karriere zu machen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, welchen Karriereweg Sie einschlagen möchten.

Berufliche Anforderungsprofile

Welche unterschiedlichen Anforderungen werden an Sie gestellt, wenn Sie sich als Fachspezialist oder als Führungskraft weiterentwickeln möchten. Im Folgenden finden Sie Aspekte, die Ihnen deutlich machen, welche Anforderungen jeweils an Sie gestellt werden.

Merkmale eines Fachspezialisten oder Fachreferenten

  • Prägnantes Spezialwissen
  • Vertiefung der Fachthemen
  • Detailorientiert
  • Operatives Vorgehen
  • Arbeitet meist im Hintergrund
  • Teil des Teams
  • Entwicklung einzelner Produkte und Entwicklungen

Merkmale einer Führungskraft mit Managementaufgaben

  • Generalist mit Überblick
  • Kann vieles gleichzeitig tun
  • Delegieren von Aufgaben
  • Know How in der Mitarbeiterführung
  • Definiert und organisiert die Prozesse zur Zielerreichung
  • Steht häufig im Vordergrund
  • Leitet Teamprozesse

Strategische Karriereplanung

Gleichen Sie Ihre bisherigen Aufgaben mit den Aufgaben eines Fachspezialisten oder einer Führungskraft mit Managementaufgaben ab. In welchem Bereich haben Sie bisher mehr Erfahrungen? Was müssten Sie noch etablieren oder in Ihrem jetzigen Aufgabenbereich verändern, um der jeweils anvisierten Stelle gerecht zu werden?

Wollen Sie als Fachkraft eine Führungsposition erlangen, sollten Sie rechtzeitig vor dem Beförderungsgespräch Aufgaben übernehmen, die einer Führungskraft entsprechen:
Kleine Projektteams anleiten, den Vorgesetzten auf Konferenzen und Meetings vertreten,  Führungsseminare besuchen oder auch Konflikte unter den Kollegen managen.
So können Sie im Gespräch bereits Argumente und Beispiele nennen, die Sie dazu befähigen eine Führungsrolle zu übernehmen.